Macht Platz für den Wunderbaum!

ACHTUNG WICHTIGER GEBRAUCHSHINWEIS: DIE FOLGENDEN ZEILEN SIND WIEDER EINMAL NICHT GENAU UND AUCH DIE RICHTIG LÄSST ZU WÜNSCHEN ÜBRIG. ABER ICH HABE ES MIT VIEL HERZBLUT FÜR EUCH GESCHRIEBEN

Ding Ding Ding wow wie hier die Zeit am rennen ist. Es startet der vorletzte Tag beim SXSW und damit auch die Phase mit der ich als alte Handballnudel mal so gar nichts anfangen konnte. Denn nach meinem Training hatte ich Backe an den Händen und damit hast du keinen Controller in die Hand genommen.
Na wisst ihr was los ist? Genau es geht ab jetzt um Gaming. Normalerweise hätte ich gesagt was zur Hölle möchte jemand der für Weischer.Media arbeitet im Gaming? Aber ihr habt sicher alle schon das neuste Buzzword im Markt, neben Blockchain gehört, es ist Esport. Das Thema dominiert gerade die Szene und meistens ist es ja so im Sport und mit einem Verein wie Bayern München im Land weiß man es zurecht: Wo das Geld sitzt, sitzt auch die Power.

Im ersten Vortrag heute saß definitiv Geld vor uns: Die NBA.
Was macht die NBA im Esports. Nun es gibt ein Game Namens NBAK2 https://m.youtube.com/watch?v=lwBqitrE3ww
Riesen Fanbase, was klar ist denn nicht jeder hat alleine die körperlichen Vorraustezungen ein NBA Start zu werden, aber in diesem Game erhält nich einmal jeder die Chance ein NBA Star zu werden.

Und genau das macht sich jetzt die NBA zum Vorteil. Sie Gründen ihre eigene NBA2K League. Anders als in anderen Esports spielen hier am ende des Tages 5 Gamer in einem Team. Jeder mit seinem eigenen Avatar, also keinem bekannten Basketball Player als Gamer.
7200 Bewerbungen sind eingegangen und 102 Spieler wurden genommen. Der Chef der NBA sagt, es wären die schönsten Telefonate seines Lebens. Am Telefon wurde geweint und Familien sind im Hintergrund durchgedreht.
Die Teams wurden im Losverfahren, wie bei der richtigen NBA, zusammengestellt.

Jeder Spieler erhält eine Wohnung, 35.000 Dollar und einen 6 Monats Vertrag. Die Saison wird in 3 Tournaments gespielt und Preise können zwischendurch gewonnen werden.

Nun die große Frage, gibt es dafür einen Markt? Kann das was werden?
Ich sage einmal so, pro Tag spielen 1,6 Millionen Menschen 2K.
Aus den Spielern sollen Stars werden und die Story um ihr Team soll geschaffen werden. Die Übertragungsrechte sind für die Liga noch nicht vergeben, aber ich bin mir sicher, das hier einiges an Geld im Spiel ist. Mal sehen ob Twitch eine Chance hat auch hier eine Rolle zu spielen.
Am 01.05.2018 geht die Liga an den Start und leider alles nur mit Männern.
Hoffen wir das die Teams sich bis dahin zusammen finden und möge das beste Team gewinnen.

Spannend. Wäre der erste Esport für den auch ich mich interessiere.

Als zweite Session auf der Bühne ist Fnatic, sie haben sich 2004 in Australien gegründet und sitzen jetzt in Endland. Fnatic hat die besten Spieler der Welt mit unter Vertrag. Was spannend ist, als sie sich gegründet haben war Esports noch nicht groß, also hat sich der Gründer, welcher hier auf der Bühne sitzt, für 6 Jahre von der Bildfläche verabschiedet. Als jetzt das Thema wieder Fahrt aufgenommen hat ist er zurück gekommen, mit eignem Shop, seinem Team und neuen Produkten. Zum Beispiel einer Tastatur wo der Windowsbutton fehlt. Die hätte ich auch einmal gerne. Dieser unnütze Button.

Die Frage ist, jetzt wo das Game so groß wieder und so viele neue Player mit in den Markt drücken, fürchtet er diese? Ich nehme ihm das „nein“ das er dort äußert nicht ganz ab. Denn jetzt kommt richtig Kohle mit auf den Markt und die Fuffiz fliegen nur so in den Ring.
Ich bin gespannt wo sie sich halten werden.

Auch neue Spiele kommen mit auf den Markt. League of Legends sind sie super. Aber was ist mit all den neuen?

Ich persönlich finde es super spannend, dass hier Quasi die Club Besitzer wie Fnatic nicht nur Spieler für eine Sportart, sondern Spieler für viele Sportarten mit unter Vertrag haben.
Ich bin echt gespannt wo es hingeht. Bis jetzt interessiert mich echt nur das NBA Ding, aber ich denke weil es so nah an realem Sport dran ist und ich gut fassen kann.

Hier mal für euch eine kleine Doku was abgeht wenn Esports stattfinden, falls ihr das noch nicht gesehen habt: https://m.youtube.com/watch?v=1iJrErOi3Xc

Aber wie findet diese Sportart noch mehr den Weg in den Mainstream, weil ich gebe ja zu „daddeln“ als Sport zu bezeichnen, dass tut mir einfach in der Seele weh. Ich glaube das man sehr strategisch dafür aufgestellt sein muss diesen Sport auszuüben, aber ist es wirklich ein Sport? Und jetzt kommt mir nicht mit dem Schach Argument.

Egal es ging ja darum was ich denke wie dieses Game den Weg in den Mainstream findet. Ich denke das tut es wenn Drake, einer der größten Künstler der Hip Hop und R&B Szene, mit einem der größten Esportler namens Ninja spielt.
Damit haben sie den Record des meist gesehen Streams auf Twitch gebrochen. Wir dürfen gespannt sein wo es noch hingeht.

Eine Sache ist jetzt schon spannend. In Esports haben wir noch mehr das Problem als sowieso schon im Sport, nämlich die Rolle der Frauen. Es gibt sie hier einfach nicht und da hilft es nicht sonderlich weiter das die NBA K2 League nur für Männer eröffnet wird. Aber gut wir Frauen haben noch nicht die Power in Real Life unseren Punkt zu machen, ich denke wir schaffen es aktuell noch nicht das im digitalen Leben zu machen.

Und dann kam die Frage aller Fragen: Wie hält man die Spieler gesund, wenn man nur Käse ist. Er sagt es hilft fit zu sein und sich gesund zu ernähren. Das man sonst gar nicht erfolgreich Spielen kann. Sie haben sogar einen Koch der ihnen etwas gesundes kocht. Gut will man jetzt jedem Fan einen Koch an die Seite stellen?
Mir kann keiner erzählen das jeder Esportler morgens erst einmal eine Runde laufen geht, bevor er sich hinter den Rechner setzt.

So Franzi muss influenced werden, ab in die Games Halle hier.

Alter Scholli! Was geht! Ich war noch nie bei einem Games treffen in irgendeiner Form und das erste was ich rausfinde, dass sie ganz ganz schnell Wunderbaum oder Febreez als ihren Sponsor brauchen. Alter Schwede hier stinkt es wie im besten Puma-Käfig, das ist ja nicht zum aushalten.
Aber wie das hier abgeht. Alle sind am gamen ohne Ende. Das ist wirklich nicht normal. Die Motoren der Rechner laufen heiß und wer gerade keinen Platz an einem der Tische gefunden hat kauft Merchandise oder lauscht den klängen einer Band die nur Jingles aus den einzelnen Games spielen.

Und dann das. Ich dachte ich traue meinen Augen nicht. BRETTSPIELE! Die Menschen leihen sich Spiele aus und setzten sich zusammen um Brettspiele zu spielen. Da geht sogar mein Herz auf! Der Knaller.
Als ich eine Pause von dem ganzen Trubel brauche stolpern Jan-Eric und ich erst einmal in die andere Welt. Eine Ausstellung mit tausenden von Postern, Platten und Klamotten. Wow Himmel! Da müssen wir morgen noch einmal hin, das eine oder andere Poster wird ein Platz bei mir finden.

Der Rest des Tages ging noch um Influencer im Gaming, was mich aber beruhigte: Gab nichts Neues für mich, heißt wir liegen mit Nqyer nicht wirklich verkehrt wenn in Texas nichts Neues auftaucht.

Meine Lieben ich schmeiße jetzt das iPad in die Ecke, denn jetzt kommen Music Live Showcases.

Mehr dazu morgen. Schlaft alle schön ins Wochenende. Morgen gibt es noch einen kurzen Bericht und dann wird euch im Flieger das Fazit geschrieben.

Ahoi!

Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.