Wann verschwindet die Liebe für und selbst?

ACHTUNG WICHTIGER GEBRAUCHSHINWEIS: DIE FOLGENDEN ZEILEN SIND WIEDER EINMAL NICHT GENAU UND AUCH DIE RICHTIGKEIT LÄSST ZU WÜNSCHEN ÜBRIG. ABER ICH HABE ES MIT VIEL HERZBLUT FÜR EUCH GESCHRIEBEN

Tag eins nach der Opening Party. Tag zwei nach warmen Nächten ohne Jacken. Tag eins nach wirklich guten Talks mit viel Tiefgang und einer Health Awardshow die uns wieder einmal gezeigt hat, wie dankbar wir dafür sein sollten an diesen Ort zu sein und dieses alles gesund erleben zu dürfen. Bis auf die, die schon einen Schnupfen von der AC haben.:)

Also einmal kurz schütteln, denn es geht weiter. Und was ich euch wirklich sagen muss: Es geht weiter mit Tiefgang. Lord haben die Talks hier eine Qualität dieses Jahr. Jeder der mehr als zwei in diesem Jahr gesehen hat, muss jetzt schon das Gefühl haben:“ Ich muss etwas für diesen Planeten, für den Menschen neben mir und für die Menschen dieser Erde tun.“

Perfekte Überleitung: Das erste Seminar des Tages war ein Klassiker, das SAWA Seminar. Seit einigen Jahren jetzt Partnern das SAWA Seminar mit der UN und nimmt sich jedes eines der SDGs vor. Dieses Jahr möchte die SAWA unter dem Titel: Cinema Steps up to „Feed our Futur“ den Hunger auf unserer Erde besiegen.
Auf der Bühne wurde es Royal. Ein Sir, nämlich Sir John Hegarty von dem der aufmerksame Cannes Blog Leser schon oft etwas gelesen hat und den wir für seine offenen Worte schätzen. Und eine Prinzessin Her Royal Highness Princess Sarah Zeid.
Nicht zu unterschlagen Corinne Woods, Chief Marketing Officer für das UN World Food Programme und was soll ich sagen, diese Frau weiß wie man mit Leidenschaft so ein Thema verkauft.
Die Key Points im Vortrag waren ganz einfach zu formulieren, aber es ist so schwer das diese auch einmal bei allen Menschen in der Welt ankommen. Es geht nicht darum, dass sich die betroffenen Menschen ein neues Auto oder einen neuen Lippenstift kaufen wollen. Sie haben Hunger und hungern. Diese Menschen brauchen schlicht weg etwas zu essen. Darum ladet euch alle die Share the Meal App runter und werdet Teil der Bewegung. Ich bin sehr stolz, dass wir mit WerbeWeischer so ein verlässlicher Partner für die UN geworden sind und den neuen Spot von Sir John später im Jahr auf die große Leinwand bringen werden. Denn Menschen möchten helfen, aber die Hilfe die die UN anbietet ist schlicht weg B&B Arbeit und es wird Zeit das diese sich mehr in den Köpfen der Menschen verankert, die nicht direkt damit zu tun haben, aber indirekt betrifft das Thema uns alle.

Ja und dann war es an diesem Tag Zeit für eine Perle. Ich hatte mir gar nicht so viel davon versprochen. Mal wieder das Thema Diversity, aber im Busniess Content, mit wirklich spannenden Menschen auf der Bühne. Thandie Newton, die erste Farbige mit einer Rolle in einen Star Wars Film und der erste Farbige Chief Editor der Britischen Vogue.
Und Leute diese Thandie war der Knaller. Was für eine Aura, was für ein Lebenslauf, was für eine Energie. Sie hat alle aus den Sitzen gehoben.
Kurzer Auszug:“ Natürlich haben wir Angst wenn fremde in unser Land kommen, aber ich muss euch sagen: Sie gehen nicht mehr weg. Wir sind alle Weltbürger. Akzeptiert es, nehmt es an.“
Ebenso klasse war diese Aussage: Es gibt bei uns allen im Leben diesen Punkt wo wir unsere Unbedarftheit verlieren und merken, wow ich dachte ich bin perfekt so wie ich bin, aber dann packt mir die Gesellschaft noch einen weitere Schicht auf wie ich zu sein habe und ich versuche mich daran zu orientieren.

Wirklich ein Grandioser Talk, da hatte vieles andere schwer. Aber ein Gang durch die Ausstellung in Cannes hilft immer. So viel Kreativität auf einem Haufen. So viel Herzblut.
Zum Beispiel habe ich die erste VR Experierence für Blinde gesehen. Wie soll das funktionieren? Klar über die Hände.

Nach noch einigen Verirrungen in nicht so gute Talks, was nach den wirklich klasse Talks am Vormittag auch nicht leicht war zu toppen, ging es zur Awardshow. Heute Abend super für uns Print&Publishing, Radio&Audio, Mobile und ganz wichtig Outdoor.
Links zu den besten Arbeiten findet ihr auf www.weischer.de

Danke wieder einmal fürs lesen. Im nächsten Artikel könnt ihr euch dann schon auf viel Film, Data freuen und ich beantworte was haben Influencer eigentlich mit Politik zu tun.

Alles liebe
Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.