Wenn die Küchenparty gewinnt…

ACHTUNG WICHTIGER GEBRAUCHSHINWEIS: DIE FOLGENDEN ZEILEN SIND WIEDER EINMAL NICHT GENAU UND AUCH DIE RICHTIGKEIT LÄSST ZU WÜNSCHEN ÜBRIG. ABER ICH HABE ES MIT VIEL HERZBLUT FÜR EUCH GESCHRIEBEN

Ich kennt das bestimmt auch. Man denkt sich: „Oh ja auf die Party muss ich unbedingt gehen.“ Und um 3:00h Nachts fällt einem auf, dass man auf der eigenen Party versackt ist und dieses das Beste ist was einem passieren konnte.

So war mein Tag heute. Ich hatte so viel auf dem Zettel und habe auch so viel gemacht. Aber das Beste was mir passieren konnte, war bei unserem eigenen Kundenprogramm. Johnny Vulcan war zu Gast und sprach über einen Weg mit Anomaly. Später haben wir ihn dann noch kurz zum Interview dagehabt und das will ich euch nicht vorenthalten.

Nichts desto trotz der geilen Küchenparty in der Lounge von Weischer.Media, habe ich mich natürlich auch im Palais getummelt.
Von beeindruckenden Frauenfußballspielerinnen, die nun wirklich ihren männlichen Kollegen zeigen wo der Hammer hängt. Bis hin zum Marketingchef von Lufthansa war einiges dabei.

Wichtige Take Aways für mich und für euch:
– Bei Sportlern ist eines ganz wichtig: Der Brand muss zum Sportler passen. Nur so passt auch die Zielgruppe des Sportlers zu der jeweiligen Marke. Klingt für euch jetzt vielleicht sehr einleuchtend, aber guckt euch mal die aktuellen Spots der deutschen Nationalmannschaft an. Denkt ihr wirklich Manuel wäre so schnell wieder fit geworden,, wenn er die ganze Zeit nur Cola Zero trink?

– Lufthansa hat bei seinem Re-Branding sehr lange darüber nachgedacht, ob sie wirklich ein Soundlogo benötigen. Aber da sie so viele Sounds im Flieger haben, die einen technischen Hintergrund haben, haben sie sich für ein Soundlogo entschieden.
Denn was wir in der heutigen Zeit sehen, die richtigen Gewinner werden die sein, die frühzeitig auf ein Soundlogo gesetzt haben.
Warum? Weil wenn die Welt sich so weiter entwickelt, wie wir es alles annehmen, dann werden wir bald nur noch unsere Umwelt über Voice steuern, und dann ist es sehr hilfreich wenn ich einen Brand nicht am visuellen Logo, sondern am Soundlogo erkenne.

Der Abend ging noch spannend weiter. Eigentlich hatte ich mich über einen super Vortrag zum Thema Film gefreut, doch leider war der eher ein Griff in die Porzellanabteilung. Also verschlug es mich zur nächsten Bühne und dort sah ich durchZufall noch RG/A. Die stellen ihre neue Kampagne für Air Jordan vor, welche ihr euch gleich unten bei den Links findet. Leute ich sage euch eines: Snapchat ist nicht tot.

Eine schöne Führung durch die Ausstellung und ein Ikea Vortrag welcher uns zeigte, dass auch aus dem Karton noch eine Ritterburg werden kann, komplettierten den Tag.

Natürlich nicht zu vergessen die Award Show, welche Cases ihr auf www.weischer.media sehen könnt.

Ich freue mich wenn ihr auch Morgen wieder fleißig lest und möchte mich schon jetzt einmal für euer ganzes positives Feedback bedanken.

Alles Liebe

Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.